Philosophie


"Unser bestes Stück" – der Falthocker – steht repräsentativ für alle Aspekte unserer „Philosophie“: ein kostengünstiger, industriell hergestellter Gebrauchsgegenstand, den jedermann für kleines Geld erwerben kann.

In der Entwicklung unserer Produkte arbeiten wir von der Fläche zum Raum: das simple Steck- und Faltprinzip schafft aus zwei flachen Zuschnitten einen Raumkörper. Das ist raumsparend und macht Mobilität möglich: in wenigen

Stunden sind Hocker in einem Veranstaltungssaal aufgebaut und platziert. 

In der Herstellung Generalisten, die von der Idee über die Produktion bis zum Vertrieb den gesamten Entstehungsweg begleiten. 

Unsere Arbeitsweise ist zu großem Teil manufakturell, doch wir nutzen auch industrielle Arbeitsweisen – wir suchen uns das Beste aus beiden Welten, je nachdem, was unsere Produkte besser macht.

Bei unserer Arbeit ist es uns immer wichtig, den Dingen auf den Grund zu gehen und alle technischen Möglichkeiten zu testen und zu analysieren. Das Material Pappe und seine Eigenschaften fördert den Spaß an der Gestaltung und am schnellen Experiment. Provisorien sind ein Teil einer andauernden Gestaltentwicklung – bis heute ist der Weg auch das Ziel.

Dem Gestalten gehen nicht nur ausgiebige Skizzen voran, sondern es liegt dem auch ein Form-Wissen zugrunde, das kunstgeschichtliche Kenntnisse und genaues Hinsehen umfasst.